Allgemeine Geschäftsbedingungen für Lohnmostkunden

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Mosterei in Linum möchte Sie als zufriedenen Kunden behalten und neu gewinnen. Als Erzeuger eines hochwertigen Lebensmittels möchten wir auf bestimmte Vorgaben beim Lohnmosten hinweisen. Aus diesem Grund bitten wir Sie die folgenden Geschäftsbedingungen zu lesen und bei der Obstabgabe zu bestätigen.

Die nachstehenden Bedingungen gelten im Geschäftsverkehr zwischen der 1. Linumer Landhof GmbH&CoKG nachstehend "Mosterei" genannt und ihren Geschäftspartnern, nachstehend "Kunde" genannt, soweit nicht individuell etwas vereinbart worden ist.   Der Vertrag zwischen der Mosterei und dem Kunden kommt zu Stande, wenn der Kunde sein Obst abgegeben und die Mosterei es angenommen hat. Die Mosterei ist nicht verpflichtet, das Obst des Kunden anzunehmen. Ab 300 kg Obst presst die Mosterei auf Wunsch den eigenen Saft des Kunden. Produktionsbedingt kann es jedoch zur Mischung mit anderen Kunden kommen. Das Obst wird nicht gewogen. Es wird vom Kunden in Standardbehälter gekippt und das Gewicht wird durch eine/n Mostereimitarbeiter/in geschätzt. Bis 300 kg wird das Obst gegen Saft ausschließlich getauscht, pro 2kg Obst 1,0 l nach der jeweils gültigen Preisliste. Ist nicht ausreichend Tauschsaft vorhanden, erhält der Kunde einen Gutschein, der innerhalb von 2 Monaten eingetauscht werden kann. Die Mosterei kann entscheiden, in welche 1,0 l Flaschen abgefüllt wird (Twist-Off oder Geradhals). Die Qualität des Saftes hängt von der Qualität des mitgebrachten Obstes ab. Der Kunde sollte besonders darauf achten, dass nur frisches Obst in der Mosterei verarbeitet wird. Faulige Früchte, Früchte mit großen Druckstellen sowie Früchte, die auf dem Boden gelegen haben, sollten vor der Abgabe herausgelesen werden. Insbesondere Bodenkontakt kann zur Verunreinigung mit Byssochlamys Sporen führen, die den Pasteurisierungsprozess überleben und den Saft verderben können. Die Mosterei übernimmt daher bei Byssochlamys (d.h. hitzeresistenter Schimmel) Befall keine Gewähr und leistet keinen Ersatz. Die Mosterei übernimmt auch keine Gewähr für den Geschmack des Saftes, da allein der Kunde durch die Auswahl seines Obstes darauf Einfluss hat. 

Bei einwandfreiem Obst wird eine Mindesthaltbarkeit von einem Jahr gewährt. Bei berechtigten Reklamationen, d.h. Befall mit hitzelabilen Pilzen oder Gärung, wird innerhalb eines Jahres nach Produktion Ersatz durch Saft geliefert. Der Kunde hat keinen Anspruch auf Rückerstattung seines Geldes. Ist auf Grund von technischen Störungen, krankheitsbedingten Ausfällen ,höhere Gewalt oder andere Umstände, die die Mosterei nicht zu verantworten hat, die Produktion des Saftes nicht möglich, entschädigt  die Mosterei den Kunden wahlweise mit 1,0 l Saft pro 2 Kg gelieferten Obst oder mit 0,16 € pro Kg gelieferten Obst. Der Saft ist in der Regel 4-5 Tage nach Anlieferung des Obstes fertig. Die Mosterei benachrichtigt den Kunden telefonisch nach Fertigstellung. Holt der Kunde den Saft nicht innerhalb von 14 Tagen nach Benachrichtigung ab, hat er keinen Anspruch auf seinen eigenen Saft. Die Mosterei leistet Ersatz mit anderem Saft. Bei Abholung des Saftes muss die Rechnung bar oder mit EC-Kartenzahlung beglichen werden. Die Preise gelten laut aktueller Liste, die in der Mosterei ausliegt oder im Internet eingesehen werden kann. Der Kunde willigt in die geschäftsnotwendige Verarbeitung seiner Daten ein; vorstehendes gilt als Benachrichtigung gem. § 33 Abs. 1 Bundesdatenschutzgesetz


Mit freundlichen Grüßen Ihre Mostmacher aus Linum